Schlafberatung vom Spezialisten

Studien haben ergeben, dass Erwachsene durchschnittlich am Tag sechs bis acht Stunden Schlaf benötigen. Man verbringt also rund 1/3 seines Lebens im Bett, rechnet man diese Zahl einmal hoch. Und diese Zeit ist für den Menschen sehr wichtig: während des Schlafs entspannt und regeneriert sich der Körper nicht nur, er schöpft auch wichtige Kraft für den nächsten Tag. Wer dauerhaft zu wenig oder schlecht schläft, sollte unbedingt den Rat eines qualifizierten Schlafberaters suchen

Medizinisch nachgewiesen führt Schlafmangel zu physischen und psychischen Störungen! Der Körper vollbringt nahezu Höchstleistung während des Schlafs: Heilungsprozesse, Wachstum, physische und psychische Entgleisungen werden begradigt – als würde man auf einen Rest-Knopf wie bei einem Computer drücken. Ist jedoch das Stress-Level tagsüber hoch, beeinträchtigt das die nächtliche Regulierung. Das Erreichen der Tiefschlafphasen ist dafür besonders wichtig.

Wussten Sie?
Die wissenschaftliche Schlafforschung ist ein noch sehr junges Teilgebiet der Medizin. Sie entstand, nachdem die REM-Phase (Rapid Eye Movement – beschreibt die Phase, in denen besonders intensiv geträumt wird; Herzschlag, Augenbewegungen und Atmung) 1953 entdeckt wurde. Ebenfalls zur Klärung der Schlafprozesse beigetragen hat die Hirnstrommessung in den 1920er Jahren (EEG). Vorher gingen Laien und Wissenschaftler lange davon aus, dass während des Schlafes der Körper erschlafft und sich das Gehirn abschaltet. Daher rührt der Name Schlaf.

Ursachen für Schlafstörungen
Auslöser für Schlafstörungen gibt es viele. Die Schlafunterlage zum Beispiel trägt einen einflussreichen Anteil zur körperlichen Regeneration bei, wie einige anerkannte wissenschaftliche Studien belegen. Hier setzt die qualifizierte Unterstützung eines Schlafberaters ein – von Vorteil, wenn dieser als Physiotherapeut medizinische Aspekte in die Beratung einfließen lassen kann. Doch muss man den Spezialisten nicht erst aufsuchen, wenn bereits erkennbare Beschwerden vorliegen. Oft tauchen vereinzelte Auffälligkeiten erst in einem fachkundigen Analysegespräch auf.

Liegeposition

Die perfekte Liegeposition:

Der Körper ist optimal gestützt und die Wirbelsäule in der Seitenposition gerade.

Ist ein individuelles Schlafsystem notwendig?

„Jeder Mensch benötigt ein individuelles Schlafsystem, das zu seinen Schlafgewohnheiten passt", klärt der bundesweit renommierte Schlafberater, Ergonomie-Experte und Physiotherapeut Franz Schaller auf. „Ich ziehe hier gerne den Vergleich zum Schuhkauf: Ein Universalprodukt, dass jedem passt, gibt es nicht. Niemand möchte in zu großen oder kleinen Schuhen umherlaufen. Und genau so ist das auch mit Kissen, Decke und Matratze – nicht jede Unterlage passt zu jedem, dafür sind die Anforderungen an ein Schlafsystem zu breit gefächert." Jeder Mensch schläft anders. Der eine schläft vorwiegend auf dem Rücken, der andere vermehrt auf der Seite. Der eine neigt zum Schwitzen, der andere zum Frieren. Was der Experte mit „Schlafsystem" meint, sind die einzelnen Elemente wie Lattenrost und Matratze oder die Boxspringvariante, aber auch Bettdecke und Kissen, die individuell abgestimmt werden.

So kommt man zum angepassten Schlafsystem

Der Schlafexperte kann durch eine ausführliche Analyse ein individuelles Schlafsystem  zusammenstellen. Dienlich dabei sind ihm die jahrelange Erfahrung und das weitreichende Fachwissen über Produkte und Materialien. „Nach meiner Analyse führe ich einen ergonomischen Liegetest durch: Auf dem von mir ausgewählten Schlafsystem wird die Wirbelsäule mit einem speziellen Gerät strahlenfrei und computergestützt vermessen. Anhand der Ergebnisse kann ich dann das Schlafsystem bestätigen", erklärt Franz Schaller den Weg zur passenden Unterlage. Auch bei der Auswahl des Nackenkissens wird eine computergestützte Vermessung eingesetzt.

Produkte vom Experten entwickelt und empfohlen

Der Experte für gesunden Schlaf hat mittlerweile seine eigene Produktlinie entwickelt, die auf die verschiedenen Schlafbedürfnisse abgestimmt ist. Im Einrichtungshaus Strohmeier und Gilb findet man ab sofort im Schlafstudio Kissen, Topper und Bedecken der Marke PHYSIODORM® – vom Experten für individuelle Schlafbedürfnisse entwickelt und getestet.

Nackenstützkissen PHYSIODORM® VS

Das Kissen, das sich perfekt anpasst: Durch den viscoelastischen Doppelkern ist das Nackenstützkissen VS besonders elastisch und anpassungsfähig. Nackenbereich, Kopf und Wirbelsäule werden durch die perfekte Position des Schläfers entlastet, sodass beschwerde- und schmerzfreies Schlafen möglich wird.

Nackenstützkissen PHYSIODORM® Gel Vario

Optimale Unterstützung und Druckentlastung: Mit dem Kern aus gelartigem Schaum ist das Nackenstützkissen weich und anschmiegsam und hat dabei gleichzeitig eine stützende Wirkung. So sorgt es für eine wirksame Entspannung der Nacken- und Schultermuskulatur in jeder Schlafposition. Mittels zweier Einlegeplatten ist die Höhe anpassbar.

Softtopper Luxus PHYSIODORM®

Flexibler Topper: Durch die stützende Funktion verbessert der Topper die Liegeeigenschaften und sorgt so für eine sehr angenehme Schlafposition. Je nach Bedürfnis ist der Topper mit einem Kern aus Visco, Kaltschaum, Latex oder Gel erhältlich.

Alle Produkte haben einen hautsympathischen Tencel-Bezug im Oberstoff, der bis 60°C waschbar und trocknergeeignet ist. Seitliche 3D-Klimabänder sorgen für einen ausgeglichenen Klimahaushalt beim Schlaf.

Wann brauche ich eine neue Matratze?

Nach spätestens 10 Jahren sollte die alte Matratze gegen ein neues Modell ausgetauscht werden. Das Kissen bereits nach wenigen Jahren (je nach Material ca. 2 bis 3 Jahre). Die Matratze nimmt in der Zeit viel Feuchtigkeit auf, Kuhlen bilden sich – auch wenn die Matratze von außen noch in Ordnung aussieht. Auch Lattenrost und die Box im Boxspringbett haben eine Lebensdauer von ungefähr 10 Jahren.

 

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Bei einer Matratze kommt es auf die inneren Werte an – denn optisch ähneln sich viele. Welches Modell am besten passt, ist vom Gewicht, Körperbau und -größe abhängig. Auch die individuellen Schlafgewohnheiten müssen berücksichtigt werden. Wer sich beraten lässt und schon nach wenigen Minuten ohne intensiver Analyse zum Probeliegen gebeten wird, sollte von einer Kaufempfehlung Abstand nehmen.

  

Welche Matratze passt zu mir?

Das Probeliegen beim Matratzenkauf ist unerlässlich. So können die verschiedenen Eigenschaften eines Schlafsystems aufeinander abgestimmt werden. Beim Probeliegen sollte man sich auf der empfohlenen Matratze auch spontan wohl fühlen. In 90 % der Produktempfehlungen von Herrn Schaller entscheiden sich die Interessenten final für die Erstempfehlung.
 Die Kundenzufriedenheit von annähernd 100 % basiert auf individuellen Schlaf-Lösungen, denn erholsamer Schlaf funktioniert nur individuell.

 


Jetzt Beratungstermin vereinbaren: 

Haben Sie Interesse an einem Beratungstermin? Wir informieren Sie, wann Herr Schaller wieder bei uns vor Ort ist. Rufen Sie uns an unter: 07272 / 7003- 0 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular.